Für das Kontaktformular steht keine Druckversion zur Verfügung!

ACK

Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Lübeck

Aktuelle Meldungen

Ökumenischer Gottesdienst zum Gedenken an die Opfer der Schoah

(29.01.2018) 

Am 27. Januar, dem 73. Jahrestag der Befreiung des nationalsozialistischen Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz, luden die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Lübeck gemeinsam mit der Domgemeinde, der liberalen jüdischen Gemeinde Lübeck und der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit zu einem Ökumenischen Gottesdienst in den Lübecker Dom ein. Etwa 150 Menschen jüdischen und christlichen Glaubens folgten der Einladung und erlebten einen bewegenden Gottesdienst.

Gleich zu Beginn sang Kantor Joshua Pannbacker von der liberalen jüdischen Gemeinde Lübeck in hebräischer Sprache den bekannten Psalm 23 vom guten Hirten. Im Mittelpunkt des Gottesdienstes stand dann das “Lied am Schilfmeer” (Ex 15,1-18), mit dem Mose und die Israeliten Gott nach dem Durchzug durch das Schilfmeer (Rotes Meer) für ihre Befreiung aus der Hand der Ägypter priesen. Vorgetragen wurde diese Schriftstelle von Schülern der Oberschule zum Dom.

In ihrer gemeinsamen Predigt schlagen die ev.-luth. Pastorin Bettina Kiesbye und Kantor Pannbacker einen Bogen von der Befreiung Israels aus Ägypten zum Psalm von guten Hirten: “Wir müssen uns wohl von der romantischen Vorstellung einer Idylle mit einer sanft-hügeligen Landschaft lösen und neu darüber nachdenken, was die Rolle des Hirten war und ist: ein Versorger, aber auch ein Beschützer der Herde”. Und so wie der gute Hirte seine Herde mit der Steinschleuder gegen wilde Tiere verteidigt, verteidigte Gott sein Volk am Schilfmeer gegen die Streitwagen des Pharaos.

Kantor Pannbacker wies außerdem darauf hin, dass dieser Sonnabend, der 27. Januar 2018, der “Schabbat Schira” ist, der "Schabbat des Liedes", in dem das Lied am Schilfmeer in den jüdischen Synagogengottesdiensten gelesen wird. Auch 1945 fiel der 27. Januar genau auf den Schabbat Schira – parallel zur Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz erklang in den Synagogen weltweit das Lied von der Befreiung des Volkes Israel aus der Knechtschaft.

Höhepunkt war das Gebet zum Gedenken an die sechs Millionen Ermordeten der Schoah aus dem jüdischen Gebetbuch Seder haTefillot. In den Fürbitten brachten die Mitfeiernden dann ihren Wunsch nach einem harmonisches Zusammenleben zwischen den Menschen und nach Frieden und Gerechtigkeit vor unseren gemeinsamen Gott.

 

Die wichtigsten Texte des Gottesdienstes können Sie hier herunterladen.

>> Zum Bericht der Lübecker Nachrichten

Quelle: www.ack-luebeck.de